boy-2100121_1920

Autogenes Training

Autogenes Training wurde vor fast 100 Jahren von dem Psychiater J.H. Schultz aus der Hypnose abgeleitet. Bei regelmäßiger Anwendung trägt es nachweislich zur Reduktion von Stress und dessen Folgen bei. Ebenfalls nachgewiesen ist die positive Wirkung auf die Minderung von Ängsten, chronischen Schmerzen, Schlafstörungen und psychosomatischen Beschwerden. Mit zunehmender Übungspraxis wird eine grundlegende innere Ruhe und Sicherheit im Alltag gefördert.

In der Grundstufe

des Autogenen Trainings wird über sieben gedankliche Schritte der Geist beruhigt, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert und das vegetative (autonome) Nervensystem harmonisiert. Einmal gelernt, kann die selbstständige Anwendung des Autogenen Trainings nahezu jederzeit und überall erfolgen. Bei regelmäßiger Anwendung führt bereits die Grundstufe des Autogenen Trainings zu mehr Ruhe und Gelassenheit im Alltag. In meiner Praxis biete ich Kurse in kleinen Gruppen von maximal 5 Personen an. Ergänzende Anleitungen für das Üben zu Hause ermöglichen Ihren bestmöglichen Lernerfolg.

Kurs-Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier

Wenn Sie nicht an einem Kurs teilnehmen können oder möchten, besteht die Möglichkeit, das Autogene Training im 1:1 Kontakt nach individueller Vereinbarung zu erlernen.  (4 Termine à 60 Minuten 120,- €)

In der Mittelstufe

des Autogenen Trainings werden sogenannte formelhafte Vorsätze zur selbstständigen Erreichung von Zielen oder gewünschten persönlichen Veränderungen im Denken oder Verhalten angewendet. Auch die selbstständige Beeinflussung psychosmatischer Beschwerden, wie zum Beispiel dem Reizdarmsyndrom, idiopathischem Bluthochdruck oder Schlafstörungen ist möglich. In einer kleinen Gruppe von maximal 5 Personen lernen Sie die selbstständige Formulierung und Nutzung  zieldienlicher Selbsthypnosen und Visualisierungen. Geführte Meditationen und eine Anleitung für die Anwendung zu Hause unterstützen Ihren Lernerfolg in diesem Kurs.

Einen dreistündigen Mittelstufenkurs biete ich regelmäßig im Anschluß an einen Grundkurs an. Die Teilnahme ist auch möglich, wenn Sie die Grundstufe anderweitig erlernt haben.

In der Oberstufe

des Autogenen Trainings wird mit inneren Bildern gearbeitet. Die Oberstufe ist sehr nahe an der Meditation und dient wie diese der Selbsterkenntnis und der selbstständigen inneren Auseinandersetzung mit persönlichen Themen, Werten und Belastungen.

Einen eintägigen Oberstufenkurs biete ich regelmäßig im Anschluß an einen Mittelstufenkurs ausschließlich für dessen Teilnehmer an.

Grundsätzlich ist das autogene Training für fast jeden geistig gesunden Menschen ab ca. 6 Jahren geeignet. Bei großer innerer Unruhe und Stress oder unter der Einnahme starker Antidepressiva, kann es jedoch schwierig sein, sich auf die Formeln der Grundstufe zu konzentrieren. Hier empfehle ich alternativ das Erlernen der Progressiven Muskelentspannung.

Kinder unter 14 Jahren erlernen zunächst nur die Grundstufe. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Scroll to Top