Systembrett

Systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellungen ermöglichen die äußere Darstellung innerer Bilder, Gedanken und Gefühle zu einem Thema, welches uns beschäftigt. Dieser Perspektivenwechsel fördert neben hilfreichen Erkenntnissen auch das Finden und Ausprobieren neuer Lösungsansätze und Handlungsoptionen. Beispiele für mögliche Aufstellungsthemen:

  • ein persönliches Anliegen (Veränderungswünsche, Entscheidungsfindung, Ziele…)
  • das innere System (innere Anteile und Konflikte, Verhaltensmuster, Glaubenssätze, seelische oder körperliche Symptome…)
  • ein äußeres System (Familie, Freundeskreis, Konflikte, Teams und Organisationen…)

Neben der Aufstellungsarbeit mit dem Systembrett, Bodenankern oder imaginativen Verfahren, besteht die Möglichkeit der Aufstellung eines Anliegens mit Stellvertretern in einer Gruppe von mehreren Personen. Diese Aufstellungsform macht sich das Phänomen der „repräsentierenden Wahrnehmung“ zunutze, bei der die Stellvertreter in Resonanz mit der Person oder Entität gehen, für die sie aufgestellt wurden. Die daraus resultierenden Rückmeldungen sind oft verblüffend zutreffend und können entscheidende Hinweise für das Finden einer Lösung geben. Die wohl bekannteste Gruppenaufstellung ist sicherlich die Familienaufstellung.

Wenn Sie Ihr Anliegen einmal aus einer anderen Perspektive betrachten, oder an einer Familienaufstellung teilnehmen möchten, kontaktieren mich gerne telefonisch unter 02292-92 81 775 oder schreiben mir eine Mail. Die Termine für Familienaufstellungen finden Sie auch im Veranstaltungskalender.

Scroll to Top