Systembrett

Systemische Aufstellungen

Veränderungswünsche, Ängste, innere Konflikte und Sinnkrisen sind unbewusste Botschaften der der Seele. Systemische Aufstellungen sind eine ganzheitlich wirkende Methode, die es ermöglicht, diese Botschaften zu entschlüsseln und begleitende Dynamiken sowie Verstrickungen mit Personen und Sachverhalten aufzuzeigen. Die äußere Darstellung innerer Bilder, Gedanken und Gefühle zu einem belastenden Thema fördert hilfreiche Erkenntnisse über uns selbst und unsere aktuelle Lebenssituation. Blockaden dürfen sich lösen. Der Weg wird damit freigemacht für neue Entwicklungen im Innen und Außen. Systemische Aufstellungen sind nicht nur im Kontext eines Coachings oder einer Psychotherapie hilfreich. Diese Methode erlaubt auch unabhängig davon, die singuläre Betrachtung eines Anliegens.

Die Wirkweise  Systemischer Aufstellungen beruht auf dem  Phänomen der „repräsentierenden Wahrnehmung“. Diese wirkt auch in Einzelaufstellungen mit dem Systembrett oder Bodernankern – ganz besonders beeindruckend und intensiv zeigt sie sich jedoch in der Gruppe, bei denen die Stellvertreter in Resonanz mit der Person oder Entität gehen, für die sie aufgestellt wurden und ihre Wahrnehmungen dazu äußern.

Beispiele für mögliche Aufstellungsthemen:

  • Veränderungswünsche, Entscheidungsfindung, Ziele…
  • das innere System (innere Anteile und Konflikte, Verhaltensmuster, Glaubenssätze, seelische oder körperliche Symptome…)
  • ein äußeres System (Familie, Freundeskreis, Konflikte, Teams und Organisationen…)

Wenn Sie Ihr Thema einmal aus einer anderen Perspektive betrachten möchten, kontaktieren mich gerne telefonisch unter 02292-92 81 775 oder schreiben mir eine Mail. Die Termine für die nächsten geplanten Aufstellungsworkshops finden Sie auch im Veranstaltungskalender.

Scroll to Top